-LAYOUT- -LAYOUT- -LAYOUT- -LAYOUT- -LAYOUT- -LAYOUT- -LAYOUT-
-LAYOUT- -LAYOUT- -LAYOUT-
-LAYOUT-
DGB Jugend DGB-Jugend Sachsen
-LAYOUT-
hochschulpolitische Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2014
Am 31. August findet die Wahl zum neuen Sächsischen Landtag statt. Wir haben die Parteien zu ihren hochschulpolitischen Positionen für die kommende Legislaturperiode befragt. Hier findet ihr die Ergebnisse - macht euch einfach selber ein Bild! 

Die Fragen basieren auf dem Hochschulpolitischen Programm des DGB. Darin sind die gewerkschaftlichen Positionen zur Hochschulpolitik vereint, mit denen wir eine demokratische und soziale Hochschule auch in Sachsen schaffen wollen. Ihr findet das Hochschulpolitische Programm unter www.dgb.de/-/5VV. Viel Spaß beim lesen!

 
Auch in Dresden lebt man schöner ohne Nazis - Theater odos zu Gast bei Freund_innen

Bereits das dritte Mal war das Theater „odos“ aus Münster zu Gast in Dresden. In einer gemeinsamen Veranstaltung der DGB Jugend Sachsen und des Netzwerks für Demokratie und Courage Sachsen (NDC) wartete das Ensemble mit einem satirischen Stück über Nazis auf und lockte am 09.11.13 insgesamt ca. 100 Besucher_innen in den großen Saal des Gewerkschaftshauses.

In einem Zusammenspiel aus live-Musik, Streetdance und humoristischen Einlagen boten die Darsteller_innen des Stückes „Schöner leben ohne Nazis“ dem Publikum eine interessante künstlerische Mixtur, in der auch die politische Botschaft nicht fehlte. In den auf wahren Begebenheiten beruhenden Geschichten wurde allerdings nicht ausschließlich auf Nazis herumgeritten, in der teilweise abstrakten Szenerie kamen auch Themen wie Alltagsrassismus und die Betroffenenperspektive zur Sprache.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den Schauspieler_innen und den Gästen für einen schönen und erheiternden Abend bedanken. Wir waren sehr erfreut über die große Resonanz, die das Theaterstück erfuhr und planen auch zukünftig Veranstaltungen in Kooperation mit dem Theater „odos“ durchzuführen.

 
Einladung zum FASS ’13 am 16.November in Pirna

Am kommenden Samstag findet das nächste FASS in Pirna statt. Die DGB Jugend ist auch dabei!

Viele Infos findet ihr unter: http://falken-sachsen.de/?p=3549 oder http://www.facebook.com/falkensachsen

 

Was ist das FASS?

Das Forum antirassistischer Schüler_innen in Sachsen (FASS) ist ein Treffen von Jugendlichen aus ganz Sachsen. Wir wollen antirassistisch denkende und handelnde Menschen vernetzen und motivieren. Dieses Jahr findet das Treffen am 16. November am Herder-Gymnasium in Pirna statt.

 

Wie wird das FASS ablaufen?

Beim FASS könnt ihr sowohl an Workshops wie Homophobie und Sexismus, Asylrecht oder Linke Strömungen und Theorien teilnehmen, euch mit anderen antirassistischen Jugendlichen vernetzten und verschiedene lokale und sachsenweite Initiativen und Vereine kennen lernen.

Stärken könnt ihr euch bei leckerem veganem “Vokü”-Essen, was euch natürlich nichts kosten wird. Auch die An- und Abreise mit Sachsentickets der Bahn sind kostenfrei für euch.

Nach deiner Anmeldung und rechtzeitig vor dem FASS bekommst du per E-Mail genaue Infos zur Anreise mit dem Zug.

 

Update Workshops: 

  • Homophobie und Sexismus im Alltag
  • Feminismustheorien – Eine Einführung
  • Asylpolitik in Deutschland und die Situation geflüchteter Menschen in der Sächsischen Schweiz
  • Beat und Bass – Ein Workshop zu rechter Ideologie
  • Esoterik und Reichsbürger – Eine Einführung in Verschwörungstheorien.
  • Migration
  • Rassismus
  • Rekrutierungsstrategien der Nazis
  • Was bedeutet rechte Gewalt?

 

 
Start der Berufsschultour in Sachsen

Eines der erfolgreichsten Projekte der DGB-Jugend geht wieder auf Tour! Ab dem 23.09. bis 15.11. startet in Sachsen die Berufsschultour der Gewerkschaftsjugend. Gleichzeitig zum Ausbildungsbeginn informieren wieder zahlreiche ehrenamtliche Teamer_innen durch den Projekttag „Demokratie und Mitbestimmung“ über Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung. Hier haben sie ein Ohr für die Probleme der Auszubildenden und geben Tipps, wie betriebliche Mitbestimmung funktioniert und bei Lösungen in der Ausbildung helfen kann. Weiteren Themen des Tages sind z.B. die Lebensverhältnisse von Azubis, die Reichtumsverteilung der Bundesrepublik Deutschland sowie die Aufgaben und Forderungen von Gewerkschaften.

Die DGB-Jugend Sachsen bietet damit einen Projekttag an, welcher eigenständig durchgeführt wird und alle Auszubildenden erreichen soll: gleich ob sie im dualen System, außer- oder überbetrieblich oder vollzeitschulisch ausgebildet werden. Lehrer_innen und Schulen, die an der Durchführung eines PDM interessiert sind, interessierte Ehrenamtler_innen und alle anderen können sich deshalb gerne an die DGB-Jugend Sachsen wenden.

 
Jugend macht Ansagen - Check deine MdB Kandidat_innen

Der 22. September rückt näher - und der Wahlkampf gelangt in die heiße Phase. Höchste Zeit, unseren Ansagen lautstark Gehör zu verschaffen. Wir wollen die verbleibenden Wochen nutzen, so viele Bundestagskandidat*innen wie möglich von unseren Forderungen zu überzeugen und als Unterstützer*innen unserer Politik zu gewinnen. Dafür brauchen wir Eure Hilfe.

Auf unserer Webseite "Jugend macht Ansagen" und der gleichnamigen Facebook-Fanpage findet Ihr das Kandidat*innentool. Die sächsichen Kandidat*innen wurden angeschrieben und aufgefordert, unsere Positionen zu unterstützen und im Falle ihrer Wahl für deren Umsetzung einzutreten. Auf unserer Webseite zeigt ein Zähler, wie viele Kandidat*innen wir schon für unsere Ziele gewinnen konnten. Außerdem zeigen wir in einer namentlichen Übersicht, wofür sich jede*r einzelne Kandidat*in nach der Bundestagswahl einsetzen will.

Wir wollen erreichen, dass sich möglichst viele der zukünftigen Bundestagsabgeordneten mit unseren Forderungen solidarisch erklären. Damit haben wir eine Grundlage, um in der nächsten Legislaturperiode Druck auf die Abgeordneten auszuüben, ihren Versprechen auch Taten folgen zu lassen. Für die Wahl schaffen wir außerdem Klarheit, welche Partei und welche Kandidat*innen für welche politischen Ziele stehen.

Zum Kandidat*innentool: https://kampa2013.jugend-macht-ansagen.de/resolution

Weitere Infos: https://www.facebook.com/JugendMachtAnsagen 

 
Stop Talking - Act Now!

Die europäische Jugend hat genug von Sparmaßnahmen: Auf Einladung des DGB kamen am 3. Juli 2013 junge Gewerkschafter/innen aus ganz Europa in Berlin vor dem Kanzleramt zusammen. Anlässlich eines Treffens von Staatschefs aus ganz Europa im Kanzleramt forderten sie Zukunftsperspektiven für 5,627 Mio. arbeitslose junge Menschen in ganz Europa: Stop Talking - Act Now!.

 

Einen ausführlichen Bericht zum Aktionstag findet du auf den Seiten der DGB-Jugend unter:  http://jugend.dgb.de/meldungen/dgb-jugend/++co++77ed1818-e3f7-11e2-9507-525400808b5c

 

 

 
Ferienjobs: Was Schülerinnen und Schüler beachten sollten

Die Sommerferien stehen vor der Tür – und für viele Schülerinnen und Schüler beginnt damit die Zeit der Ferienjobs. Sie helfen, das Taschengeld aufzubessern und gewähren frühzeitig Einblicke in die Arbeitswelt. Die DGB-Jugend gibt Tipps, damit alles gut läuft. Es gibt ein breites Spektrum an Ferienjobs in den unterschiedlichen Branchen und mit verschiedensten Aufgaben, aber Schüler dürfen nicht jede Tätigkeit ausüben. "Das Jugendarbeitsschutzgesetz regelt, unter welchen Bedingungen Kinder und Jugendliche arbeiten dürfen", sagt DGB-Bundesjugendsekretär Florian Haggenmiller.

So verbietet das Jugendarbeitsschutzgesetz Kindern bis einschließlich zum 14. Lebensjahr zu arbeiten. Es gibt aber Ausnahmen: Mit Zustimmung der Eltern dürfen Kinder über 13 Jahren bis zu zwei Stunden täglich zwischen 8 und 18 Uhr arbeiten. Im landwirtschaftlichen Bereich sind drei Stunden täglich innerhalb dieses Zeitraums erlaubt. Voraussetzung ist, dass es sich um leichte Tätigkeiten handelt – das können zum Beispiel Gartenarbeit, Zeitungen austragen oder Botengänge sein.

Für Jugendliche, also 15- bis 17-Jährige, gibt es beim Jobben in den Ferien weniger Einschränkungen. "Aber auch hier sind einige Regeln zu beachten", so Haggenmiller: "Wenn die Jugendlichen noch schulpflichtig sind, dann dürfen sie nicht länger als vier Wochen pro Jahr in den Ferien jobben. Denn ganz klar gilt: Schulferien dienen in erster Linie der Erholung."

Weiterlesen...
 
Das war die DGB-Bezirksjugendkonferenz Sachsen 2013 in Chemnitz

 Am 31. Mai und 01. Juni trafen sich die Delegierten der acht DGB Gewerkschaftsjugenden, um die Arbeit der vergangenen vier Jahre zu reflektieren und Schwerpunkte für die nächsten festzulegen. 

Der erste Teil der Konferenz am Freitagabend stand im Zeichen der Arbeitsreflexion und der Diskussion über notwendige Veränderungen in der Politik für junge Menschen. Für Zweiteres waren Vertreter/innen der sächsischen Parteijugenden nach Chemnitz gekommen. Gemeinsam mit Nadja Baberowski von den Piraten, Matthias Jobke von der Grünen Jugend, Tommy Jehmlich von den Jusos, Alexander Dierks von der Jungen Union und Marco Böhme von der Linksjugend diskutierten die Delegierten der Gewerkschaftsjugenden über Veränderungen im Bildungssystem, Ausbildungsqualität und die Beschäftigungssituation junger Menschen. Dabei wurden die Unterschiede in der Bewertung der Situation und den daraus folgenden Handlungsoptionen und –notwendigkeiten gut sichtbar. Außerdem waren sich alle Anwesenden einig, dass es für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsverhältnisse junger Menschen ein Zusammenarbeiten der Jugendorganisationen von Gewerkschaften und Parteien bedarf. Gerade mit Blick auf die Landtagswahl im nächsten Jahr werden die Gespräche und Debatten sicherlich fortgeführt werden. 

Nachdem der eine oder die andere Delegierte nicht ganz so lang geschlafen hatte, ging es am Samstag um neun Uhr weiter mit der Antragsberatung. Insgesamt wurden 31 Anträge angenommen, die die Basis für die Arbeit der nächsten Jahre darstellen. Die thematische Bandbreite reicht dabei von der Forderung nach einem Bildungsurlaub in Sachsen, über eine Mindestauszubildendenvergütung bis hin zum stärkeren Zusammenarbeiten gegen Nazis. 

Die Bezirksjugendkonferenz 2013 kann als voller Erfolg gewertet werden. Das Team der DGB-Jugend Sachsen möchte sich bei allen bedanken, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

Weiterlesen...
 
Aufruf 2013 gegen den Nazisaufmarsch am 17.06.

Gemeinsam gegen den Naziaufmarsch 2013

Anknüpfend an das Gedenken der Stadt zum 17. Juni 1953 rufen NPD und andere Neonaziorganisationen zu einer Demonstration durch Dresden auf.

Wir fordern die Stadt auf, die Nazis beim offiziellen Gedenken nicht zu dulden. Die Gedenkpolitik der Stadt darf an keinem Datum eine Einladung für Naziaufmärsche sein. Darüber hinaus laden wir alle ein, gemeinsam mit uns gegen Naziaufmarsch und Geschichtsverdrehung auf die Straße zu gehen. Wir leisten zivilen Ungehorsam gegen braunes Gedankengut.
Dabei wird von uns keine Eskalation ausgehen. Wir sind solidarisch mit allen, die das Ziel teilen, den Naziaufmarsch zu verhindern.

Am 16. und 17. Juni 1953 kam es in der jungen DDR in verschiedenen Städten zu Aufständen, unter anderem gegen geplante Normerhöhungen, gegen die Art der Rationierung von Lebensmitteln und für demokratische Wahlen. Diese wurden mit Hilfe sowjetischer Truppen am 17. Juni 1953 niedergeschlagen. Die NPD und andere Neonaziorganisationen wollen auch am diesjährigen 17. Juni an das offizielle Gedenken an den Arbeiter_innenaufstand in der DDR anknüpfen, um ihre menschenfeindliche Ideologie zu verbreiten. Sie beziehen sich dabei auf den angeblichen Ruf des deutschen Arbeiters nach
„nationaler Souveränität“. Dahinter steckt jedoch das nationalsozialistische Konzept der deutschen Volksgemeinschaft. Vermeintlich „andere“ und „abweichende“ Menschen haben darin keinen Platz. Alle, die diese Ideologie nicht teilen oder nicht in das Weltbild der Nazis passen, müssen mit massiven Bedrohungen und brutaler Gewalt rechnen.

Weiterlesen...
 
Jugend macht Ansagen – Zukunft gemeinsam gestalten

DGB- Bezirksjugendkonferenz Sachsen

am 31.05.-01.06. in Chemnitz

 

Es ist wieder soweit. Junge Kolleginnen und Kollegen aus den acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB-Sachsen treffen sich im LUXOR in Chemnitz um zu beraten, wie die Arbeit der nächsten Jahre aussehen könnte. Dafür werden am 2. Konferenztag dann auch die entsprechenden Beschlüsse gefasst.

Für den Freitag haben Vertreter der Grünen Jugend, der Jungen Union, der Jusos und der Linksjugend ihr Kommen zugesagt. Mit ihnen wollen wir über unsere Politikansätze sprechen und natürlich erfahren, was sie davon halten bzw. selbst anzubieten haben. Danach soll es noch genügend Raum geben in netter Atmosphäre bei Speis und Trank ins Gespräch zu kommen. Das komplette Programm findet ihr im Anhang. Wer Interesse hat ist herzlich eingeladen.

Weitere Informationen findet ihr hier:

Anlagen:
 Ablauf.pdf546 Kb
 Rückantwort32 Kb
Weiterlesen...
 
"Nicht mit uns! – Sächsische Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter"

80. Jahrestag der Besetzung der Gewerkschaftshäuser

Am 2. Mai 1933 wurden in ganz Deutschland die Gewerkschaftshäuser von SA und SS besetzt und die Gewerkschaften unterdrückt. Zum 80. Jahrestag der Besetzung eröffnet der DGB-Bezirk Sachsen die Ausstellung »Nicht mit uns! Sächsische Gewerkschaften im Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur«.

Die Ausstellung gibt zum ersten Mal einen weitreichenden Überblick über den Widerstand von Metallarbeiterinnen und Metallarbeitern, von Textilarbeitern, Eisenbahnern, Kellnern und Angestellten in allen Teilen Sachsens. Sie erinnert an mutige Menschen, die der Diktatur ihren Glauben an Freiheit und Menschenwürde entgegensetzten.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung findet heute auch die feierliche Umbenennung des Kongress-Saales im Dresdner Gewerkschaftshaus in Richard-Teichgräber-Saal statt.

 

Die Ausstellung kann in der nächsten Zeit an folgenden Orten angeschaut werden. Eintritt: kostenfrei

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 12
yahoo website application for quick cash loans . Un doute sur votre avenir, la voyance gratuite peut vous aider. . GrantsBraes
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
-LAYOUT- -LAYOUT- -LAYOUT-
-LAYOUT-